Hier ist der Ort.
Jetzt ist die Zeit.

Wenn es gedacht werden kann, kann es auch gemacht werden. Wir denken an einen lebendigen Ort voller Energie, in dem sich Menschen begegnen um sich gemeinsam in Projekten, Initiativen und Unternehmungen verschiedenster Art zu verwerklichen. 

Dafür entsteht gerade dieser Ort. Analog und Digital. Ein Ort von Vielen für Viele. Ein Ort an dem 1 + 1 > 2 sein kann. Ein Ort für CoCreation.

Na - mitmachen?

FRANZ!

werksFEST

Sehnsüchtigst erwartet, längst überfällig und doch jetzt genau zum richtigen Zeitpunkt.

Am 23.07.2021 öffnen wir unsere Türen und Tore zu unseren Räumlichkeiten. Von 16:30 – 22 Uhr freuen wir uns auf unsere Mitglieder und alle potenziellen Neu-Mitglieder.
Wir haben einiges für euch vorbereitet: Waffeln & Kaffee, Kinderschminken, eine Bildergalerie der Entstehung des Ortes, Führungen durchs Gebäude, vegane Burger, Konzerte von Klangfolk und Sensi Simon & his brother und, ach… – lasst euch überraschen!

Programm & Zeitplan:

Ab 16:30 gibt es Waffeln, Kuchen, Kaffee, Kinderschminken & Kinderzirkus

17:00 -17:45: FRANZführung – Wieso, weshalb, warum und wofür eigentlich FRANZ!werk?!

18:00 – 18:30: Kindergeigengruppe mit Kathryn Doehner

ab 18:00: Foodtruck Die Gute Laune mit veganen Burgern und Eröffnung des neuen Tresens in unserer WERKskantine.

18:30 – 19:30: Konzert von Klangfolk mit ihrer Balkangruppe

19:30 – 20:30 Open Space Musik (zum mitmachen) mit Klangfolk

20:00 – 20:45: FRANZführung – Wieso, weshalb, warum und wofür eigentlich FRANZ!werk?!

21:00 – 21:50 Konzert Sensi Simon and his brother
(Solidaritätsbeitrag ist erwünscht)

Willkommen im ersten CoCreation Space der Welt, der wie die SoLaWi funktioniert!

Ankündigung!!!

Im aktuellen Übergang in eine vielleicht POST-COVID Ära (ist ja auch so 2019 dieses Corona…) geht’s jetzt auch im FRANZ so langsam richtig los. Wir sind ready to go und freuen uns auf analogen Betrieb mit möglichst vielen Menschen.
(um informiert zu bleiben einfach unseren Newsletter abonnieren)

Arbeitszuhause, Startupgarage, Treffpunkt für Initiativen oder
Veranstaltungsort gesucht???

Ab sofort ist das alles grundsätzlich wieder möglich. Homepage wird bald aktualisiert und ausgebaut. Derweil gibt es schon mal eine schicke und ausführliche Präsi zu unserem Konzept und was hier gerade so entsteht. 

Unser letzter Newsletter fasst unseren solidarischen Ansatz für dich zusammen – hier klicken

Alles beginnt Hier und Jetzt. Schritt für Schritt. Den Anfang macht:

Der achtsame WOCHENSTART

Jeden Montag starten wir gemeinsam mit Markus achtsam in die Woche.
Dabei führt uns der erfahrene Achtsamkeitstrainer und Meditationsexperte in die innere Stille und gibt uns Methoden an die Hand um im (Arbeits-)Alltag bewusster zu werden und besser mit Stress und Konflikten umzugehen.

Das Jetzt ist die einzige Möglichkeit, die wir haben, um wirklich zu sehen, wirklich zu handeln, wirklich heil und gesund zu werden."

- Jon Kabat-Zinn

From being to business

Wann? Immer Montags  9:00 – 9:30. 

Wo? Ab jetzt wieder hybrid, d.h. vor Ort oder digital.

Wie? Gemeinschaftlich finanziert.

Damit wir dieses Angebot stellen können, teilen wir uns die Finanzierungsverantwortung. Möchtest du regelmäßig daran teilnehmen, wünschen wir uns einen festen monatlichen Solidaritätsbeitrag, je nach deinen Möglichkeiten.

Als sporadischer Gast kannst du uns einfach einen direkten Beitrag pro Teilnahme zukommen lassen.

Deinen Beitrag kannst du uns direkt über die PayPal-Adresse achtsamkeit@franzwerk-tuebingen.de an Freunde senden. Oder gerne auch bei regelmäßiger Teilnahme einen Dauerauftrag einrichten.
Kontonummer vom FRANZ!werk: GLS Bank, IBAN: DE47 4306 0967 1067 6231 00

Herzlichen Dank.

Die virtuelle WERKSKANTINE

 

„Setzt“ euch einfach an einen Tisch in dem ihr auf die Tischnummer klickt und macht was los. An Erfrischungen arbeiten wir noch. Ebenso wie an Tischreservierungen.

Einen Trinkspruch pro Tisch haben wir aber bereits anzubieten ;-).

Vor erster Nutzung bitte die FAQs unter dem Bild checken – Danke.

cocreation werkskantine franzwerk tuebingen
1

Idealisten dieser Welt vereinigt euch!

2

Die Dinge brauchen so lange wie sie brauchen und entwicklen sich wie sie sich entwickeln.

3

Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, dass durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört.

4

Wenn die Vergangenheit in Zukunft schöner gewesen sein soll, müssen wir es jetzt besser machen.

5

BE 

HERE

NOW

FAQ

Für den Start des virtuellen FRANZ! beginnen wir mit dem Cafébereich. Unsere virtuelle WERKskantine besteht aus mehreren Videochaträumen, in denen wir uns treffen können. Was dort passiert, hängt von den Menschen ab, die am jeweiligen Tisch Platz nehmen. 

Eine weitere Virtualisierung des FRANZ! ist angedacht (Workshopräume, Veranstaltungen, Office, etc.). Schau mer mal wie sich alles so entwickelt…

Es gilt das gleiche wie für das analoge FRANZ! –  Ein Ort von Vielen für Viele. Also, egal ob Teammeeting, Projekttreffen oder einfach nur auf ein kleines Gespräch und Feierabendbierchen. Komm vorbei und bring deine Cocreator:Innen und Lieblingsgetränke mit. Wir freuen uns auf dich!

Die virtuellen Stammtische sind Videoräume der Open-Source Software Jitsi.

Du brauchst:

  • Jitsi-Handy App
  • Browser mit WebRTC*
  • bestenfalls Headset (gegen Störgeräusche)
  • stabiles Internet (das gute alte Kabel wirkt manchmal Wunder)

 

*Für einen Jitsi-Anruf muss der verwendete Browser WebRTC unterstützen. Am besten funktionieren für Jitsi deshalb Chrome-basierte Lösungen wie:

  • Opera
  • Vivaldi
  • Brave
  • Chrome
  • Iridium
  • Microsoft Edge
  • Firefox ab Version 76

Nicht geeignet für Jitsi-Anrufe sind Safari und Versionen von Firefox die älter sind als Version 76.

  • Wir wollen dein Gesicht sehen: Bitte Kamera an
  • Wir verwenden Klarnamen. 
    (rechts unten auf die 3 Punkte klicken, dann Einstellungen, dann Profil)
  • Wer nicht spricht, schaltet sein Mikro stumm. 
  • Verhaltet euch bitte so, dass es mit unseren Werten zusammenpasst.
    Hmm, da wir die ja noch gar nicht so genau gemeinsam erarbeitet haben, behelfen wir uns vorerst einfach mal beim kategorischen Imperativ. Ist ja immer ne ganz gute Basis:

    „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ (uff ;-))

Kommt bald. Wir basteln da gerade an einem Kalender rum, damit das flowig läuft.

Das virtuelle FRANZ! entsteht, das analoge ist auch weiterhin im (eingeschränkten) Betrieb und kostet weiter Geld. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung!

Schick uns einfach einen Betrag mit dem du dich wohlfühlst über PayPal an cocreation@franzwerk-tuebingen.de – bitte an Freunde senden.

Das FRANZ ist jung und braucht das Geld… 😉 – DANKE!

Fürs digitale gilt das gleiche wie fürs analoge: Wir eröffnen eine Baustelle. Wir werden das FRANZ! stetig weiterentwickeln und freuen uns über deine Ideen und Tipps.
Gerne direkt per Mail an uns.

Abonniere auch gerne unsere Newsletter und bleib am Ball. 

Wir danken den TRINK-GENOSSEN für ihre Erfahrungen und Inspiration durch die virtuelle Bar!

Vielen Dank unseren Partner*innen für die umfangreiche Unterstützung beim Aufbau des FRANZwerks!